Mergers and Acquisitions Due Diligence


Hacking due diligence

Inspiriert von Tim Ferriss sind hier die Regeln zum Hacken der Due diligence verfasst.

Wenden Sie diese an, um in der Due Diligence zu überleben. Die Regeln sind prägnant formuliert. Aber Vorsicht: sie sind bitterernst gemeint.

M&A Due Diligence Regeln

Due Diligence Regel 1: Jeder Mensch lügt.

Das ist nicht ironisch gemeint. In der due diligence müssen harte Fakten gesammelt werden. Zu oft werden Geschichten erzählt und nicht belastbare Fakten vorgegaukelt.

Sie gehen ja auch nicht gleich mit geschlossenen Augen über die Straße, wenn sie jemand darum bittet. Also: Prüfen Sie  die Fakten.

Due diligence Regel 2: Deal Breaker. Breche sie bevor sie Dich brechen.

Deal breaker sind gefährlich. Identifiziere sie mit einem Dealbreaker Katalog und lege sie schlafen. Fertig.

Due Diligence Regel 3: Maximiere die Mutmaßlichkeit des Erfolges.

Wird es klappen oder nicht? Die Statistik sagt: wenn Du die Verteilung nicht kennst, ist fünfzig Prozent die Mutmaßlichkeit des Misserfolges/Erfolges. Legen Sie alles daran, die Mutmaßlichkeit des Erfolges zu erhöhen, indem Sie die kritischen Erfolgsfaktoren identifizieren, unterstützende Maßnahmen definieren und ausführen und das Ganze monitoren.

Due Diligence Regel 4: Schlafen Sie ruhig, aber erst nachdem Sie die Risiken identifiziert und versorgt haben

Finden Sie die Risiken aus einem Katalog von 200 Risiken. Definieren Sie Gegenmaßnahmen, beobachten Sie die Risiken, fertig. Manche Risiken lassen sich auch an Versicherungen verkaufen, damit kann jemand anderes unruhig schlafen.

Due diligence Regel 5: Am Tag eins loslegen. Mit dem Plan aus der Due Diligence Phase.

Bleiben Sie locker an Tag 1. Mit ihrem Integrationsplan können Sie gleich loslegen. Wenn, ja wenn Sie bereits in der Due diligence einen detaillierten Integrationsplan definiert haben. Wenn nicht, viel Glück! Sie werden es brauchen.

Due diligence Regel 6: Schaue in den Spiegel (Nein, nicht in den Rückspiegel!)

Schau als Akquirierer in der Due Diligence in den Spiegel. Was passiert mit der kaufenden Firma? Haben wir genügend Ressourcen um die Integration zu schaffen? Planen Sie in der Due Diligence die Aufwände und stellen Sie genügend Ressourcen bereit.


Due diligence Regel 7: Schützen Sie Ihr Eigentum. Ihr geistiges.

Sie kaufen geistiges Eigentum. Gut. Aber gehört es Ihnen dann auch vollständig? Können Sie es monetarisieren? Machen Sie lieber eine IP Due Diligence um sicher zu sein.



Werden Sie noch schlauer mit folgendem Kurs:


(C) Dr Karl Popp 2013